Rudolf Steiner

Rudolf Steiner (1861–1925) war Philosoph und Anthroposoph. Als Mitarbeiter im Goethe-Schiller-Archiv in Weimar beteiligte er sich u.a. an der Herausgabe Goethes „Naturwissenschaftlicher Schriften“. 1919 gab er die entscheidenden Anregungen zur Gründung der ersten Waldorfschule in Stuttgart. Emil Molt, der fortschrittlich gesinnte und sozial engagierte Besitzer der Waldorf-Astoria Zigarettenfabrik, wollte für die Kinder seiner Arbeiter eine Schule konzipieren und bat Rudolf Steiner um Rat.

So beruhen Inhalt und Methode der Waldorfpädagogik auf Rudolf Steiners Erkenntnissen über die Gesetzmäßigkeiten der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Trotz der heutigen Tendenz zu schnellerer Reifung, besonders in körperlicher Hinsicht, sind sie erfahrungsgemäß noch immer von Bedeutung. Neben der Pädagogik fanden Rudolf Steiners geisteswissenschaftliche Forschungsergebnisse auch Eingang in die biologisch-dynamische Landwirtschaft, in die Medizin, die Heilpädagogik, die Kunst und die Religion.




Diese Seite ist Bestantteil des Internetauftritts www.waldorfschule-wendelstein.de
Freie Waldorfschule Wendelstein
In der Gibitzen 49
90530 Wendelstein
  Tel: 09129 / 28 46 0
Fax: 09129 / 28 46 15