Alle Abschlüsse sind staatlich anerkannt. Die Prüfungen werden unter Aufsicht des Kultusministeriums durchgeführt.

Abschlüsse

Zum Ende der Klassenlehrerzeit, am Ende der 8. Klasse, finden persönliche Beratungsgespräche mit den Schülern und Eltern statt, um auf die individuellen Möglichkeiten und Wünsche der Schüler hinsichtlich einer Weiterarbeit in der Oberstufe zu blicken.

Ab der 10. Klasse erfolgen durch das Kollegium individuelle Empfehlungen für den jeweils möglichen Schulabschluss, um die Oberstufe erfolgreich abzuschließen. In den Oberstufenklassen werden entsprechend der zunehmenden Reife der Jugendlichen wissenschaftliche, gesellschaftliche und lebenspraktische Fragen in den einzelnen Unterrichtsfächern, Praktika und Exkursionen vertieft behandelt. Die 12. Klasse stellt hierbei die Abschlussklasse dar. Mit der feierlichen Übergabe der 12-Klasse-Zeugnisse beenden die Schülerinnen und Schüler ihre Waldorfschulzeit.

Der Weg durch die Oberstufe und die Vorbereitung auf einen möglichen staatlichen Schulabschluss ist in der Regel mit zahlreichen individuellen Beratungsgesprächen zwischen den LehrerInnen, Eltern und Schülern verbunden. Für die Aufnahme in eine Abschlussklasse an der Freien Waldorfschule Wendelstein müssen sich die Schülerinnen und Schüler durch ihre fachlichen Leistungen qualifizieren. Über die Aufnahme entscheidet das Oberstufenkollegium.

Abiturprüfung

In einer 13. Klasse wird auf die Abiturprüfung vorbereitet.
Die Freie Waldorfschule Wendelstein hat sich, wie all Waldorfschulen und Rudolf Steiner Schulen in Bayern, als Schule mit einer besonderen pädagogischen Prägung für die Durchführung der Abiturprüfung nach 13 Schuljahren entschlossen.
Die Zustimmung des Kultusministeriums für diese Entscheidung ist gegeben.

Die Abiturprüfung wird in den Räumen der Freien Waldorfschule Wendelstein abgehalten und, durch Zuordnung eines überprüfenden Gymnasiums, unter der Aufsicht des Kultusministeriums, durchgeführt.

Die Prüfung erfolgt gegenwärtig in einem ungeteilten Verfahren in acht Fächern.

Schülerinnen und Schüler die in die 13. Klasse (Abiturklasse) eintreten, haben sich durch fachliche Leistungen und durch ihre Arbeitshaltung in der 11. und 12. Klasse für diesen Schritt qualifiziert. Hierzu sind Zugangsbedingungen von der 11. in die 12. Klasse und von der 12. in die 13. Klasse zu erfüllen, die sich an den staatlichen Anforderungen orientieren. (Bitte Merkblatt "Zulassungsbedingungen in der Oberstufe" beachten.)

Eine Probezeit in der 13. Klasse oder eine probeweise Aufnahme in die 13. Klasse ist nicht möglich.

Beabsichtigen Schülerinnen und Schüler, die nicht Schüler der Freien Waldorfschule Wendelstein sind, das Abitur abzulegen so muss in der Regel die volle Kursphase (12. und 13. Klasse) durchlaufen werden. Über mögliche Leistungsfeststellungen und die Aufnahme entscheidet das Oberstufenkollegium.

Realschulabschluss

Die Vorbereitung auf die Realschulabschluss-Prüfung für Schüler an staatlich genehmigten Ersatzschulen erfolgt an der Freien Waldorfschule Wendelstein in einer gesondert eingerichteten Realschulabschlussklasse (= R-Klasse). Diese Prüfung schließt sich an die Waldorfschulzeit an, da sie so umfangreich ist, dass die Inhalte nicht parallel zum regulären Lehrplan unserer Schule zu leisten sind. Die Regelungen zu dieser Prüfung richten sich nach den Bestimmungen der Schulordnung der bayerischen Realschulen (RSO), dort insbesondere nach den Bestimmungen für die Abschlussprüfung „anderer Bewerber“.

Wer die Waldorfschulzeit nicht bis zum Ende mitmachen möchte, kann bereits nach der 10. Klasse, ansonsten am Ende der vollständigen Waldorfschulzeit, die Aufnahme in diese Klasse beantragen.

Aufnahmevoraussetzungen:
  1. Notendurchschnitt des Jahreszeugnisses dem bestandenen RS Abschluss entsprechend
  2. bei externen Schülern bestandener qualifizierender Hauptschulabschluss

Die R-Klasse ist auch für Schülerinnen und Schüler offen, die bisher nicht Schüler der Freien Waldorfschule Wendelstein waren und den bayerischen Realschulabschluss bei uns ablegen möchten. Bei diesen SchülerInnen ist ein Qualifizierender Hauptschulabschluss, oder eine abgeschlossene Ausbildung erforderlich. In der Regel wird vor der Aufnahme in die R-Klasse ein Aufnahmegespräch geführt. Die Oberstufenkonferenz entscheidet über die Aufnahme der Schülerinnen und Schüler in die R-Klasse bzw. über Ausnahmeregelungen.

Die Prüfung wird in 7 Fächern abgelegt. Das von unserer Schule angebotene Profil umfasst die schriftlich zentral geprüften Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch (Englisch mit mündlicher Prüfung und Hörverständnistest)  und Kunsterziehung (praktische und schriftliche Prüfung) sowie die mündlich geprüften Fächer Geschichte, Chemie und Biologie. Eine Änderung des Profils ist nicht möglich. Darüber hinaus ist die wahlweise Belegung des Faches Französisch möglich.

Schülerinnen und Schüler, die die Realschulprüfung erfolgreich absolviert haben, erhalten von der überprüfenden Staatlichen Realschule ein „Abschlusszeugnis der Realschule“ entsprechend dem Vordruck des bayerischen Staatsministeriums für Unterricht, Kultus, Wissenschaft und Kunst.

Merkblatt für die Realschulabschlussklasse hier als Download.

Anmeldung für die Realschulabschlussprüfung 2012 als Download.

Zulassungsbedingungen - Einbindung der R-Klasse ins Schulganze


Alle Abschlüsse sind staatlich anerkannt. Die Prüfungen werden unter Aufsicht des Kultusministeriums durchgeführt.




Diese Seite ist Bestantteil des Internetauftritts www.waldorfschule-wendelstein.de
Freie Waldorfschule Wendelstein
In der Gibitzen 49
90530 Wendelstein
  Tel: 09129 / 28 46 0
Fax: 09129 / 28 46 15