Aktuelle Blog-Artikel und viele weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Äthiopienprojekts der Freien Waldorfschule Wendelstein


Homepage des Äthopienprojekt

Das Äthiopienprojekt der Freien Waldorfschule Wendelstein

Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 12 der Freien Waldorfschule Wendelstein arbeiten an einem Tag im Schuljahr für das Ecopia-Solarprojekt. Dieser Tag nennt sich „WOW-Day“ (Waldorf-One-World-Day). Der Erlös der Arbeit aller Schülerinnen und Schüler fließt zu 100% in das Ecopia-Solarprojekt in Äthiopien. Mit diesen Mitteln werden ökologisch wirtschaftende Bauern in Äthiopien in verschiedenen Teilen des Landes tatkräftig unterstützt, um die ökologische Wirtschaftsweise der Bauern in Äthiopien auszuweiten.
Im Rahmen des Projektes reisen Schüler der Klassen 10 bis 12 sowie Lehrkräfte der Freien Waldorfschule Wendelstein regelmäßig und auf eigene Kosten nach Äthiopien. Dort werden die erforderliche Infrastruktur und Solaranlagen, die aus dem WOW-Day-Erlös sowie aus Spenden erwirtschaftet wurden, gemeinsam mit äthiopischen Bauern direkt vor Ort Organisation Ecopia aufgebaut und installiert. Die errichteten Zentren dienen der Förderung ökologischer Landwirtschaft, dem kulturellen Austausch und der menschlichen Begegnung.
Seit 2011 konnten wir den Standort in Chencha, 470km südwestlich von Addis Abeba unterstützen. In Chencha wurden auf Projektreisen in gemeinsamer Arbeit Gebäude sowie sanitäre Anlagen für die dortige Bevölkerung errichtet. Eine solarbetriebene Wasserpumpe sorgt für die Zufuhr nötigen Wassers. Weitere Projektreisen und weitere Verbesserungen des Standortes sind in Planung.

Ziele des Projektes


Ecological products for Ethiopia = Ecopia

Äthiopien liegt nahe dem Äquator im östlichen Teil Afrikas und ist von über 80 Millionen Menschen bevölkert. Etwa 80% der Erwerbstätigen des Landes leben von der Landwirtschaft. Hierbei gibt es in abgelegenen Dörfern Schwierigkeiten bei der Konservierung und Vermarktung der Ernten. Die Gründerin der Organisation Ecopia ist Dr. Mitslal Kifleyesus-Matschie. Aufgrund der schwierigen Lebenslagen der Bauern in Äthiopien gründete sie die Organisation Ecological products for ethopia, die den Bauern ökologische Wirtschaftsweisen, Konservierungsmethoden und Vermarktungs-strukturen vermittelt. Ziel ist es, den Bauern die Möglichkeit einer selbstbestimmten und nachhaltigen Betriebsform zu ermöglichen. Für die Schulung der Bauern und Konservierung der Produkte wie Ananas, Kaffee, Mangos oder Milch baut die non-profit Organisation Ecopia an verschiedenen Orten Äthiopiens Zentren für die Bauern auf. Hierfür wird auch die Bereitstellung regenerativer Energie benötigt.
Web: http://www.ecopia.de


Kontakt

Leitung des Projektes:
  Wolfgang Debus (Oberstufenlehrer der Freien Waldorfschule Wendelstein)
  Freie Waldorfschule Wendelstein,
  In der Gibitzen 49, 90530 Wendelstein. Tel.: 09129-28460, Fax: 09129-284615

Ecopia, Äthiopien:
  Dr. Mitslal Kifleyesus-Matschie, Jena
  Web: www.ecopia.de

E-Mail: info@aethiopien-solarprojekt.de
Website: www.aethiopien-solarprojekt.de

Bankverbindung:
  „Äthiopienprojekt“
  Sparkasse Mittelfranken
  Konto: 221 340 011 BLZ: 764 500 00



Diese Seite ist Bestantteil des Internetauftritts www.waldorfschule-wendelstein.de
Freie Waldorfschule Wendelstein
In der Gibitzen 49
90530 Wendelstein
  Tel: 09129 / 28 46 0
Fax: 09129 / 28 46 15